Rundblick KW 33

Die Saisonvorbereitung neigt sich dem Ende entgegen. Im Endspurt testeten die Mannschaften fleißig. Bereits am Dienstag konnte der Bramfelder SV ein 5:1 gegen den SC Victoria verbuchen. In Ratekau gab es am Sonntag dann eine 2:1 (2:0)-Niederlage. Maie Stein gelang in der 2. Halbzeit das Tor für den BSV. Am Donnerstag setzte sich Zweitligist Henstedt-Ulzburg beim Oberligisten Union Tornesch mit 2:3 durch. Marrocu und Koc sorgten für die Führung, zwei Tore von Lutz brachten Union den Ausgleich. Witt traf schließlich zum Sieg für die Gäste. Bei den A-Junioren des TuS Nortorf musste HU am Sonntag dann eine 8:1-Niederlage hinnehmen.

Freitagabend trennten sich der TSV Schönberg und der TSV Wellingsbüttel torlos. Torreich verlief die Partie von Union Tornesch und dem VfL Jesteburg am Samstag. 4:4 stand es am Ende. Tornesch lag durch Tore von Lutz und Pohl (2) mit 3:0 in Führung. Otto und Wedtgrube holten mit ihren Toren auf, doch Lutz softe in der 80. Minute für das 4:2. Dem VfL gelang trotz weniger verbleibender Minuten noch der Ausgleich durch die Tore von Von-Der-Wroge und Heins. Am Sonntag trennten sich Bergedorf und der SC Wentorf 3:3. Boran und Poleska waren für Wentorf erfolgreiche, Dziedziela gelang der Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel traf Poleska erneut, ehe Knickrehm mit zwei späten Toren für Bergedorf noch ausglich.

HEBC musste sich beim TuS Berne mit 2:0 geschlagen geben (2x Allegrino). Der HSV setzte sich gegen die FSG Goldebek/Arlewatt mit 8:0 durch. Neben den Toren (Philine Diekhoff, Struckmeyer (2), Köppe, Bütje, Hannah Diekhoff, Koskeridou, Zietz) sorgte das Comeback von Kimberly Zietz für Freude, während die Knieverletzung von Janine Schlichting (HSV) und ebenso die Verletzung einer Gegenspielerin, Sorgenfalten auf die Stirn brachten. In beiden Fällen muss man bangen.

BU konnte sich bei der U23 des HSV mit 2:4 durchsetzen. Zunächst sorgten Horstmann, Enke, Kähler (2) für die 0:4-Führung, ehe der HSV durch Thomsen und Pätzmann verkürzen konnte. Hierzu plane ich noch einen kleinen bebilderten Bericht. In Torlaune präsentierten sich die 2. Frauen des SV Henstedt-Ulzburg. Sie gewannen beim TuS Appen mit 1:7. Lux (2), Grelck (3), Kühl und Nicolaisen trafen für den Regionalligisten, Kruse hatte das zwischenzeitliche 1:3 markiert. Der SC Victoria schaffte dank der Tore von Wolf und Bistricianu einen 2:0-Heimsieg über den SC Sternschanze. Der Walddörfer SV spielte in seinem Trainingslager in Kopenhagen doppelt. Am Freitag unterlag man Sundsby mit 2:9, am Sonntag siegte man gegen die U18 von B93 mit 4:0. Einigkeit Wilhlemsburg konnte sich im Test gegen Altona 93 mit 4:1 durchsetzen. Es trafen Wudke, Breise, Tokarski und Woelm für den ESV.

Ferner siegte Limmer gegen die U18 des Herforder SV mit 2:0, Buntentor gewann im Lotto-Pokal mit 10:0 gegen den Blumenthaler SV. Die TSG 07 Burg Gretesch unterlag mit 1:0 beim Regionalligisten SGS Essen II.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.